Richtlinien für Turnierausrichtung

Vereine, die ein oder mehrere Turniere im Rahmen der MSSK ausrichten wollen, müssen Mitglied im Bezirksverband München sein.

 

Turnierausrichter können sich für eine von folgenden beiden Turniervarianten entscheiden:

  • "Großes Turnier":
    Hierfür ist ein Beitrag in Höhe von 160,- EUR zum Gesamtpreisfonds zu leisten. Der Turniersaal muss für mindestens 50 Teilnehmer geeignet sein.

  • "Kleines Turnier":
    Hierfür ist ein Beitrag in Höhe von 80,- EUR zum Gesamtpreisfonds zu leisten. Der Turniersaal muss für mindestens 30 Teilnehmer geeignet sein.

 

Turniere, die in die MSSK aufgenommen werden sollen, müssen folgenden Spezifikationen entsprechen:

  • Bedenkzeit: 15 Minuten pro Spieler und Partie. Fischer- oder Bronsteinzeiten sind zulässig, sofern diese zu einer vergleichbaren Partielänge führen.
  • Rundenanzahl: 7 oder 9 (Schweizer System)
  • Regeln: FIDE-Schnellschachregeln
  • Startgeld: maximal 10 EUR
  • Preisgeldausschüttung: Non-Profit-Prinzip, d.h. Turnierveranstalter dürfen durch die Startgeldeinnahme keinen systematischen Gewinn erwirtschaften. Die Startgelder müssen vollständig für die Preise beim jeweiligen Turnier, die Beiträge zum Gesamtpreisfonds sowie etwaige Nebenkosten verwendet werden.
  • Preisgeldkategorien: Neben den Hauptpreisen müssen in mindestens zwei (bei großen Turnieren) bzw. mindestens einer (bei kleinen Turnieren) Ratingkategorie Preise ausgeschrieben sein. Die Ratingkategorien sollten (müssen aber nicht) identisch mit den Ratingkategorien der Kombinationswertung sein.
  • Qualifikation für Ratingkategorien: Die vom Veranstalter für ein Turnier verwendete DWZ-Liste darf am Turniertag maximal 3 Tage alt sein. Die für das Turnier verwendete Liste ist ebenfalls maßgeblich für die Punktvergabe in den Ratingkategorien der Kombinationswertung.


Vereine, die einen Antrag auf Ausrichtung eines Turniers der MSSK stellen möchten, müssen die vollständige Ausschreibung ihres Turniers per E-Mail an das Organisationskomitee der MSSK einreichen. Die Ausschreibung muss mindestens folgende Informationen enthalten:

  • Ausrichtender Verein
  • Datum und Uhrzeit
  • Vollständige Adresse des Spiellokals
  • Turnierformat: Anzahl der Runden, Bedenkzeitregelung
  • Höhe des Startgeldes
  • Preiskategorien
  • Ansprechpartner

Das Organisationskomitee setzt in jedem Jahr eine Frist für Anträge auf Ausrichtung von Turnieren im Rahmen der MSSK fest. Die Frist endet nicht vor dem 31.03. des jeweiligen Jahres. Sobald die Turnierserie begonnen hat, können keine weiteren Turniere mehr in der aktuellen Spielzeit aufgenommen werden.

   
© Münchener Schnellschach-Kombination