12. Januar 2016

Egor Krivoborodov ist erneut Sieger der Kombination

von 

In der vergangenen Woche ist die Saison 2015/16 der Münchener Schnellschach-Kombination mit zwei Turnieren, ausgerichtet vom SC Garching und dem Bezirksverband, zu Ende gegangen. Die Gesamtwertung wurde in dieser Saison von GM Egor Krivoborodov (SC Garching) dominiert, der acht der neun Turniere gewinnen konnte.

Damit kommt Egor auf beeindruckende 700 Punkte, was einen Vorsprung von mehr als 200 Punkten auf den zweitplatzierten Thies Heinemann (Hamburger SK) bedeutet, der mit seinen 483 Punkten aber auch auf eine erfolgreiche Saison mit konstanten Platzierungen in den Spitzengruppen zurückblicken kann. Komplettiert wird das Siegertrio von Michael Fedorovsky (FC Bayern München) mit 389 Punkten.

In den Ratingklassen ging es deutlich knapper zu: In der Kategorie "DWZ < 2100" setzte sich Rupert Stocker (SC Gröbenzell) durch, mit nur 20 Punkten Vorsprung vor Josef Martin Neiß (SK Mering) auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Simon Leeb (SK München Südost), der dieses Ergebnis mit gerade einmal drei Turnierteilnahmen erreichte, dabei aber in dieser Ratinggruppe immer ganz vorne zu finden war.

Die Preise in der Kategorie "DWZ < 1800" wurden von drei Jugendlichen gewonnen: Sieger der Ratinggruppe wurde Jan Kessler (SC Unterhaching). Oleksandr Chernilovskyy (SC Tarrasch München) erreichte den zweiten Platz mit einem einzigen Punkt Vorsprung vor Maximilian Bühner (MSA Zugzwang).

Gelesen 687 mal
Mehr in dieser Kategorie: « SC Roter Turm Altstadt neu dabei!
   
© Münchener Schnellschach-Kombination